Was sind wahre Zahlen?

In der örtlichen Presse wurden -wie Ramsauer so schön sagt- die laienhaften Phantasien recht blauäugig wieder gegeben. Es waren die Zahlen des Haus- und Hofgutachters der bayerischen Staatsbauverwaltung, die mit der Realität kaum etwas zu tun haben. Die Zahlen der SVZ 2010 (Straßenverkehrszählung 2010) wurden vom BMVBS damals sehr lange zurück gehalten. Aber 2013 musste man diese Zahlen dann doch veröffentlichen, und hat damit den Verkehrsgutachter demaskiert. Der hatte recht phantasiereiche Verkehrszählungen durchgeführt, die im krassen Gegensatz zur offiziellen Verkehrszählung standen. Gerade die Zahlen zum Schwerverkehr weichen teilweise um 100% ab.

Einzig in Piding -auf der Abbildung 5- ist der Zuwachs des Verkehrsgutachters nicht so üppig ausgefallen.

  • Dort ist schon sehr viel Verkehr!
  • Dort wird ja auch nichts gemacht!
  • Dort gibt es keine Streckenänderung!
  • Dort wird es keine Entlastung geben!
  • Dort wird nach wie vor Stau auftreten und bis in den Tunnel zurückreichen!

 

Und das alles noch einmal in %, damit die Dimension deutlich wird:

Die Wahrheit ist doch, dass die Verkehrsplaner die Wahrheit ignorieren